0201 62 22 24
Seite wählen

In unserem Sanitätshaus in Essen spielen Orthopädietechniker eine zentrale Rolle: Sie stellen die orthopädischen Versorgungen her, die individuell an den Körper eines Menschen angepasst werden müssen. Das sind meist Orthesen, Prothesen und Skoliose-Korsetts, aber auch Handschienen und Gesichtsmasken aus Carbon. Der Beruf ist auch deshalb so interessant, weil er eine handwerkliche Tätigkeit mit vielen unterschiedlichen Werkstoffen und die unmittelbare Arbeit am Menschen verbindet.

Wie viele Handwerksberufe wird auch die Orthopädietechnik noch überwiegend von Männern ausgeübt. Das ist in unserem Sanitätshaus nicht anders, obwohl wir auch eine Meisterin und mehrere Gesellinnen beschäftigen. In einem Beitrag auf Spiegel Online beschreibt nun die 20-jährige Laura Gröpel ihren Einstieg in den Beruf der Orthopädietechnikerin. Sie erklärt darin, wie viele Arbeitsschritte notwendig sind, um eine Prothese zu bauen und wie anspruchsvoll der Umgang mit sehr teuren elektronischen Bauteilen ist. Außerdem zeigt sie an kleinen Anekdoten aus ihrem Berufsalltag, wie erfüllend es ist, Menschen zu helfen und ihnen mehr Lebensqualität zu geben. Das ist auch nach unserer Erfahrung der schönste Grund, einen Beruf in der Orthopädietechnik zu ergreifen.