Icon

Spitzfuß

Der Spitzfuß kann durch eine Achillessehnenverkürzung entstehen, die muskuläre Ursachen hat. Er bildet sich aber auch bei Kindern, die hauptsächlich auf Zehenspitzen laufen.

Unsere Lösungen

Zur Versorgung stehen verschiedene Schienen und Orthesen zur Verfügung.

Hier eine Tagesversorgung, die mit einem einstellbaren Gelenk versehen ist, die die Spitzfußbewegung sperrt und den Fuß in eine gerade Stellung bringt.


Unterschenkel-Nachtschiene in Container-Technik mit dynamischen Quengelgelenken.


Versorgung mit Unterschenkel-Orthesen nach einer Operation zur Achillessehnenverlängerung im Uniklinikum Essen. Individuell aus Kunst-Leder gefertigt, um das Operationsergebnis zu sichern.


Innenschuh und Nachtschiene, die etwa für ein halbes Jahr lang nach der OP zur Achillessehnenverlängerung getragen werden müssen. Der Innenschuh ist in Kunststoff-Ledertechnik gefertigt, die Oberschenkelnachtschiene in Kunststofftechnik mit Frottee-Polsterung.

Unterschenkel-Orthesen mit Tamarack-Gelenken, die die Bewegung nach hinten sperren, aber nach vorne unbegrenzt öffnen.

Orthesen aus dem 3D-Druck, bei denen am hinteren Schaft horizontale Rillen eingearbeitet wurden. Bei einer Bewegung nach hinten stoßen die Rillen aufeinander und verhindern die Spitzfüßigkeit – bei Bewegung nach vorne öffnen sich die Rillen und erlauben die Bewegung:

Hohe Unterschenkelorthesen aus leichtem Material zur einfachen Versorgung eines Spitzfußes, wenn die Patienten gerade anfangen zu laufen und noch Stabilität durch die hohe Führung der Orthese im Stand brauchen.