Icon

Hüftdysplasien

Mit Hüftdysplasie bezeichnet man in der Kinderorthopädie einen verzögerten oder gestörten Ausreifungszustand der Hüftgelenke eines Neugeborenen.

Unsere Lösungen

Die Versorgung kann mit einer Düsseldorfer Spreizschiene erfolgen. Durch die Abspreizung der Beine erreicht man einen optimalen Sitz des Hüftkopfes in der Hüftpfanne. Alternativ steht die sogenannte Relexta zur Verfügung. Sie ist eine weiterentwickelte orthopädische Abspreizwindel, die die Ausreifung der Hüftgelenke beim Neugeborenen / Säugling unterstützt.

Die Superior Spreizhose zur funktionellen Frühbehandlung ein- und beidseitiger Hüftdysplasie mit folgenden Merkmalen:

  • Hüfttypen IIa-, IIb, IIc, D nach Prof. R. Graf
  • Entlastet die Schulter und die Wirbelsäule der Säuglinge
  • Krafteinleitung über den verstärkten Rumpfgurt und die einstellbare Beckenplatte
  • Variable, graduelle, seitendifferente Beugestellung mit definierter Abspreiz–Vorhaltesicherung entsprechend den biomechanischen Therapieerfordernissen
  • Größenanpassung an das Wachstum der Säuglinge
  • Abnehmbarer, waschbarer Textilüberzug