0201 62 22 24
Seite wählen

Das Lymphödem ist eine Ansammlung von Lymphflüssigkeit im Gewebe. Dadurch entsteht eine sicht- und tastbare Schwellung. Dies geschieht, wenn das Lymphsystem aufgrund von angeborener Fehlbildung oder erworbener Blockierung nicht mehr richtig arbeitet. Dadurch ist der Lymphabfluss gestört und die Flüssigkeit kann nicht mehr ausreichend durch das Lymphgefäßsystem abtransportiert werden. Das Lymphsystem ist ein wichtiger Teil des Abwehrsystems, da es mit der Gewebeflüssigkeit Krankheitserreger abtransportiert, die in den Lymphknoten vereinfacht gesagt unschädlich gemacht werden. Das Lymphödem wird mit einer Entstauungstherapie behandelt, die aus verschiedenen Elementen besteht. Dazu zählen zum Beispiel die manuelle Lymphdrainage und Kompressionsbandagen oder Kompressionsstrümpfe, um den Abtransport der Lymphflüssigkeit zu erleichtern.

Wie können wir Ihnen helfen?