Skoliose-Korsett: 9 Fragen und Antworten

Wenn wir ein Korsett zur Versorgung einer Skoliose anfertigen, stellen sich unseren Kunden viele Fragen. Hier beantworten wir einige davon:

Welche verschiedenen Arten von Skoliose werden im Sanitätshaus Püttmann mit einem Korsett versorgt? Worin unterscheiden sich die Versorgungen?
In unserem Sanitätshaus in Essen versorgen wir verschiedene Skoliosen mit einem Korsett: Die idiopathische Skoliose, die syndronale Skoliose und die neuromuskuläre Skoliose. Die Korsetts unterscheiden sich entsprechend in ihrer Konstruktion und der Art des Materials. So wird die idiopathische Skoliose mit einem eher harten Korsett versorgt, während wir für die neuromuskuläre Skoliose weichere, silikonartige Werkstoffe verwenden.

Welche Rolle spielt die Familien-Anamnese für den Therapieerfolg einer Skoliose? Ab wann sollte man eine Skoliose mit einem Korsett behandeln?
Eine idiopathische Skoliose sollte ab einem Krümmungswinkel von 20 Grad nach Cobb oder bei einem fortschreitenden Verlauf mit einem Korsett versorgt werden. Bei neuromuskulären Erkrankungen beginnt man mit der Korsettversorgung schon bei ersten Anzeichen einer Skoliose. Sind Skoliosen bereits in der Familie vorgekommen, sind sie möglicherweise ausgeprägter und therapieresistenter.

Wie sind die Therapieerfolge einer Korsett-Versorgung? Von welchen Faktoren ist der Erfolg abhängig?
Ziel einer Korsettversorgung ist immer, eine Verschlechterung der Skoliose zu verhindern. Eine Verbesserung der Situation wird dabei angestrebt. Studien legen nahe, dass der Therapieerfolg bei einer Skoliose davon abhängt, wie frühzeitig mit einer Versorgung durch ein Korsett begonnen wird und wie häufig es getragen wird. Das Korsett muss also vom Patienten angenommen werden – ein Korsett, das auf dem Schrank liegt, kann nicht helfen. Diese so genannte Compliance (Akzeptanz) hängt auch von der Sorgfalt bei der Herstellung und Anpassung des Korsetts ab und kann als Qualitätskriterium bei der Auswahl eines Sanitätshauses gesehen werden.

Wie wird die Form eines Skoliose-Korsetts ermittelt? Wann ist ein Gipsabdruck, wann ein 3D-Scan von Vorteil?
Die Form eines Skoliose-Korsetts wird durch das Krümmungsbild der Skoliose bestimmt. Bei der idiopathischen Skoliose ist der Gipsabdruck das Mittel der Wahl, um die individuelle Herstellung eines Korsetts zu ermöglichen. Für Korsetts, mit denen eine Skoliose nach Scheuermann oder eine Spondylolyse behandelt wird, liefert ein 3D-Scan die besten Ergebnisse.

Welche Rolle spielt die Kooperation von Ärzten und Orthopädietechnikern bei der erfolgreichen Skoliose-Behandlung?
Die Betreuung der Skoliose-Patienten durch ein Team aus Ärzten und Orthopädietechnikern ist eine Selbstverständlichkeit. Dadurch werden Kommunikationsfehler vermieden und die bestmögliche Versorgung sichergestellt.

Wie viele Termine müssen die Patienten im Sanitätshaus im Schnitt während der Skoliose-Therapie wahrnehmen? Welche Maßnahmen am Patienten finden bei diesen Terminen statt?
In der Regel sind drei Termine in unserem Sanitätshaus in Essen notwendig: Einmal zum Gipsen oder Scannen der Form, dann zur Anprobe des Skoliosekorsetts und schließlich zur Übergabe und Einweisung in die Handhabung des Korsetts.

Welche Arten von Bewegung / Sport / Freizeitaktivitäten können bzw. dürfen Kinder und Jugendliche beim Tragen eines Skoliose-Korsetts ausüben?
Skoliose-Korsetts können nicht beim Sport getragen werden, wobei Sport als Schulsport und Training unter Aufsicht definiert ist. Ihren natürlichen Bewegungsdrang während des Spielens müssen sich Kinder und Jugendliche jedoch nicht vom Korsett einschränken lassen.

Welche Kostenarten entstehen bei einer Korsett-Versorgung und wer zahlt sie? Kommen finanzielle Belastungen auf die Kundinnen und Kunden des Sanitätshauses zu?
Sämtliche Kosten für die Versorgung einer Skoliose mit einem Korsett übernehmen die Krankenkassen.

Wie können Eltern und Patientinnen während der Korsett-Versorgung zu einem optimalen Therapieerfolg beitragen?
Skoliose-Patienten sollten ihr Korsett unbedingt konsequent tragen. Das ist entscheidend für den Therapieerfolg. Außerdem sollten Krankengymnastik wahrgenommen und Sport getrieben werden.